X

Rutas de turismo por la Axarquía

Hotels an der Rosinen-Route in Andalusien.
Rosinen
Route der Rosinen

Legenden von Wegelagerern, prächtige Aussichten und kleine, entzückende Dörfer, wo seit der Zeit der Mauren Rosinen hergestellt werden, die als die köstlichsten der Welt gelten.

Die Gemeinden Totalán, Comares, Cútar, El Borge, Almáchar und Moclinejo bilden eine 62 km lange Route, an der die besonderen klimatischen Bedingungen den Anbau von Trauben begünstigen, aus denen später die berühmten Rosinen hergestellt werden. Für dieses von den Vorfahren überlieferte Handwerk, dessen wichtigste Grundlage die Sonne ist, werden umrandete Beete zur Traubentrocknung, sogenannte Paseros, angelegt, die grundsätzlich nach Süden ausgerichtete sind und an den Hügel und Bergrücken der Axarquía liegen.

Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang nicht nur der ausgereifte Prozess zur Herstellung dieser Frucht, sondern auch die Bewirtung mit diesem köstlichen Produkt anläßlich von Festen wie der Fiesta del Ajoblanco in Almáchar, der Fiesta de los Viñeros (Weinbauernfest) in Moclinejo oder der Fiesta de la Pasa (Rosinenfest) in El Borge.

Aus den Rosinen selbst wird der ebenso beliebte wie bekannte Dessertwein Moscatel (Muskatellerwein) gewonnen. Dieser Wein besitzt ein für die Rebe charakteristisches, blumiges Aroma, das auf essentielle Traubenkernöle zurück zu führen ist, was diesen Wein von anderen Süßweinen abhebt.

Nicht unerwähnt bleiben dürfen auch die verschiedenen Richtungen an folkloristischer Musik, wie die Verdiales aus Comares, die sich von den anderen Musikstilen (Montes und Almogía) durch ihren schnelleren Rhythmus unterscheiden. Die als Pandas de Verdiales bekannten Musikgruppen aus Comares, die bei jedem Auftritt erneut ihr hoch angesehenes Können unter Beweis stellen, sind ein Aushängeschild der Axarquía.

Es gibt Feste, die uns in eine andere Epoche zurück zu versetzen scheinen, wie die Fiesta del Monfí in Cútar, bei der die altandalusische Kultur im Mittelpunkt steht und die Teilnehmer eingeladen sind, die für jene Epoche typische Tracht zu tragen. Eine weitere Festivität ist die in Totalán gefeierte Fiesta de la Chanfaina zu Ehren einer für dieses Dorf typischen Ragout-Speise.

Wegen der besonderen Geografie waren diese Dörfer beliebte Zufluchtsorte für Straßenräuber, z. B. von "El Bizco del Borge", einem der gefürchtetsten Banditen der damaligen Zeit. Besuchern wird empfohlen, den Spuren des Banditen zu folgen und, ausgestattet mit der obligatorischen Ration Rosinen, die malerischen und freundlichen Dörfer arabischen Ursprungs entlang dieser Route zu entdecken.

Die Route führt Sie durch:

. Totalán
. Comares
. Cútar
. El Borge
. Almáchar
. Moclinejo

Tipps:

. Besuchen Sie die verschiedenen Museen, wie das Museo de la Pasa (Rosinenmuseum) in Almáchar, das Museo del Bandolero (Banditenmuseum) in El Borge und das Museo del Vino (Weinmuseum) in Moclinejo.
. Nicht versäumen sollten Sie den herrlichen Panorama-Ausblick von Comares, dem "Balkon" der Axarquía.
. Lernen Sie nacheinander alle Dörfer mit ihrer reichhaltigen Gas-tronomie kennen.
. Seien Sie dabei in Cútar, bei der Fiesta del Monfí, die das Dorf in einen altandalusischen Markt zurück versetzt.
. In Totalán ragen die Fiestas de la Chanfaina im November und del Caballo am 1. Mai besonders heraus.


< Route
Carretera de Vélez-Málaga - Alhama, 29712 La Viñuela, Málaga, Costa del Sol, Andalucía.(España) Telf. 952 519193 Fax 952 519282
Hotel La Viñuela © Copyright 2006   [ Rechtl. Hinweise ]    [ Regeln ]    [ Links ]